Im Hintergrund arbeite ich ganz fleißig an neuen Blogposts für euch. Daher sind aktuell noch nicht alle Kategorien einzeln verfügbar, habt ein wenig Geduld! 

Im Hintergrund arbeite ich ganz fleißig an neuen Blogposts für euch. Daher sind aktuell noch nicht alle Kategorien einzeln verfügbar, habt ein wenig Geduld.

Instagram Ask Me Anything Part I – Fragen rund um eure Selbstständigkeit

Hey du!

Ich bin JULIA

Kreativer Kopf mit einer Vorliebe für Zahlen und Prozesse. Ich bin Experte im Bereich Webdesign, leidenschaftliche Fotografin und liebe es, anderen Selbständigen dabei zu helfen, ihren Traum zu leben. 

Favourite Quote

Working HARD for something we don't care about is called STRESS
Working hard for something we LOVE is called PASSION.

SImon Sinek

Die schönsten Love Stories zum Träumen mit nützlichen Tipps rund ums Thema Hochzeitsplanung.

Hochzeit

Tipps, Empfehlungen, Workflows und mehr für eine nachhaltig erfolgreiche Selbständigkeit.

For biz owners

Was mich gerade bewegt und beschäftigt. There's nothing more personal than business!

Personal

Wohin als nächstes?

Ich probiere ja immer gerne mal wieder etwas Neues aus. Dabei versuche ich Wege zu finden, mehr mit euch in den Austausch zu kommen. Echte Unterhaltungen zu führen über Instagram – sozusagen das “Social” zurück in Social Media bringen. In diesem Sinne habe ich letzte Woche in meinen Stories eine Ask Me Anything Runde gemacht. Da mir sehr viele andere FotografInnen und UnternehmerInnen folgen, war das Thema “Fragen rund um eure Selbstständigkeit”. Hier gibt’s jetzt die Fragen und meine Antworten für euch – viel Spaß beim Lesen.

Q: Was ist deine Lieblings-Marketing Plattform?

Die Frage beantwortet auch gleich eure Frage, ob ich Pinterest für mein Marketing nutze. 🙂

Das ist eine Frage, die ich gefühlt jeden Tag anders beantworten kann. Spaß beiseite, seit Anfang 2022 kann ich sicher sagen, dass meine Antwort derzeit und auf Dauer wohl Pinterest sein wird. Wir alle haben tausende von Boards in denen wir unser Traumhaus mit 24 Zimmern und 13 Badezimmern einrichten, ja. Aber wenn man sich mit der Plattform im Detail beschäftigt, stellt man das unglaublich große Potenzial fest.

Demnach ist Pinterest ist keine Social Media Plattform, sondern eine Suchmaschine. Und ihr alle wisst ja, dass ich SEO, Kennzahlen und Performance-Analysen liebe. Da ist es also naheliegend, dass ich ein Fan der Plattform bin. Hinzu kommt, dass Pinterest mir die Freude an der Arbeit mit einer Marketing-Plattform zurückgegeben hat.

Also kann man sich hier einfach einmal ausprobieren. Man sieht recht schnell tolle Ergebnisse und vor allem ist die investierte Zeit nicht ganz so verschwendet wie bei Instagram. Was ich damit meine: In jeden Post, jede Story, jedes Reel bei Instagram fließt im Hintergrund eine Menge Arbeit. Die Lebenserwartung dieses Contents ist jedoch Sekunden, Minuten, vielleicht einen Tag. Anschließend ist er für immer irrelevant und harsch gesagt – für die Katz. Bei Pinterest dagegen können gute Pins auch nach Monaten und Jahren noch Traffic auf deine Webseite bringen. Die Lebensdauer des erstellten Contents ist um ein Vielfaches länger.

Q: Wie läuft so die Work-Life-Balance bei dir?

Hättet ihr mir diese Frage letztes Jahr um diese Zeit gestellt, wäre ich wahrscheinlich in Tränen ausgebrochen. Die Antwort wäre “gar nicht” gewesen. Daraus habe ich aber sehr viel gelernt und seit Anfang 2022 sehr an mir gearbeitet. Heute kann ich also darauf antworten “sehr gut”. Es gibt immer Potenzial nach oben, keine Frage. Es kommt aber auch immer darauf an, wie man Work-Life-Balance für sich definiert.

Für mich persönlich bedeutet Work-Life-Balance in diesem Jahr nicht, dass ich alle paar Wochen wegfahre. Urlaub machen und neue Länder entdecke (so sah mein Ausgleich früher aus), etc. Heute bedeutet es für mich, bewusste Auszeiten zu schaffen. Jeden Tag etwas für mich selbst zu tun und dauerhaft Freude an meinem Tun zu haben.

Was ich dieses Jahr konkret anders mache als vorher:

  • Tägliche Gassi-Runde im Wald mit Klea ohne Handy; bewusste Pausen zum Durchschnaufen
  • Neues Hobby, bei dem ich ein- bis zweimal die Woche gar keine Chance habe an die Arbeit zu denken (mehr dazu in ein paar Monaten)
  • Konsequent einen freien Tag pro Woche ohne schlechtes Gewissen
  • Weniger Social Media Konsum, Notifications von FB, Insta und Co. sind auf meinem Handy deaktiviert
  • Arbeiten im Voraus und Umstellung meiner Arbeitsweisen (Batch-Working!) sorgt für deutlich weniger Stress und Druck
  • Ich habe gelernt auch mal “Nein” zu sagen und nicht jeden Auftrag anzunehmen
  • Sven ist dank seinem neuen Job mehr Zuhause. Wir sehen uns mehr und teilen uns auch die Hausarbeit mehr (er macht inzwischen den Großteil!)

Wenn dich das Thema interessiert und du vielleicht selbst gerne deine Work-Life-Balance verbessern möchtest, dann lies doch weiterführend dazu noch diesen Blogpost.

Q: Woher weiß ich, wie viel ich für meine Dienstleistung verlangen muss?

Preiskalkulation – ein großes Thema. Das lässt sich so pauschal natürlich nicht beantworten, denn es kommt auch darauf an, wie viel Erfahrung du zum Beispiel hast. Zu dem Thema habe ich schon einen ausführlichen Blogpost verfasst. In diesem lernst du Schritt für Schritt, deine Preise zu kalkulieren: Kalkulation von Preis und Stundensatz als Dienstleister: Hier lernst du, wie es geht

Q: Wie bekomme ich als Solo-Selbstständige alles unter einen Hut?

Auch das ist eine Frage, die sich auf die Schnelle leider nicht beantworten lässt. So viel vorneweg: es gibt leider kein Patent-Rezept. Aber es gibt doch einige Mittel und Wege, sich das Leben leichter zu machen. Sich so aufzustellen, dass man trotz der Vielzahl an Aufgaben nicht unter geht. Passend dazu habe ich schon einen Blogpost verfasst, der ausführlich auf das Thema eingeht. Du kannst die Antwort auf deine Frage ausführlich in diesem Blogpost nachlesen.

So, das waren die häufigsten Fragen der letzten Woche. Natürlich gab es noch die ein oder andere, spezifische Frage, die ich euch ja gleich per DM beantwortet habe. Zum Beispiel welches Programm ich für die Buchhaltung nutze, etc.

Zwei Fragen zielten dann noch auf die Themenblöcke SEO und Bloggen ab. Diese habe ich hier nicht aufgegriffen. Diese beantworte ich schon in meinem kostenlosen Mini-Kurs zum Thema Strategisch Bloggen für dein Business. Melde dich also einfach an, um die Tipps und Tricks dazu von mir zu lernen – kostenlos und unverbindlich hier.

So und wenn dir jetzt doch noch eine Frage eingefallen ist, dann melde dich bitte bei mir. Ich werde von nun an regelmäßig Ask Me Anything Sessions auf Instagram abhalten. Ich freue mich auf deinen Input und den Austausch!

Let’s put the Social back in Social Media!

Neben emotionalen Fotoreportagen sind vor allem Themen wie Branding, Webdesign, Digitalisierung, Prozesse, Workflows, Positionierung und Online Marketing mein Steckenpferd. Ich unterstütze Menschen dabei besondere Momente festzuhalten, ihren Traum zu leben und ein nachhaltig erfolgreiches Business aufzubauen.

Meet the Blogger

Hey, ich bin JULIA. 
Multi-Passionate ENTREPRENEUR.