Sunset Session mit Überraschung

The
Storyteller Blog

Das Schönste an meiner Arbeit ist es, wenn glückliche Kunden deren Hochzeit ich begleiten durfte, mich auch weiterhin für ein Shooting oder einen besonderen Anlass buchen. Für mich ist das der endgültige Beweis, dass sie wirklich happy mit den Ergebnissen waren und es ist immer schön, bekannte Gesichter vor der Kamera zu haben.

Die liebe Kerstin ist dabei eine Braut, die mir besonders ans Herz gewachsen ist: Nicht nur, weil ich ihre Hochzeit fotografieren durfte und seit unserem Kennenlernen auch selbst Kundin bei ihr bin (KerSkin Beauty), sondern auch weil sie das wunderbare Make-Up an meiner Hochzeit gemacht hat und uns gemeinsam mit ihrem Mann auch nach Italien begleiten und mit uns feiern wird.

Schon bei meiner Aktion “Mini Shooting Saturday” im Schnee war Kerstin am Start und wir haben wunderschöne Aufnahmen von ihr ihm schneeweißen Wald gemacht. Auch diesmal bei den “Sunset Sessions” hat sie sich sofort gemeldet. Diesmal sollte es ein schönes Paarshooting mit ihrem Mann und dem gemeinsamen Hund sein. Gesagt, getan und hier ein paar Eindrücke für euch:

Wie immer hatte ich unglaublich viel Spaß mit den Beiden und wir haben die letzten Sonnenstrahlen des Tages voll ausgenutzt. Von Juni bis August gibt es einfach die schönsten Sonnenuntergänge und es ist warm genug, um luftig leichte Sommergarderobe zu tragen. Natürlich sind auch Vierbeiner bei mir IMMER willkommen, auch hier sind super süße Fotos von und mit der lieben Cupra entstanden – der wohl best trainierteste Hund, den ich kenne!

Ein paar Wochen nach der Session dann die große Überraschung

Ganz unverhofft hat Kerstin mir nach nach ein paar Wochen eines der Bilder aus der Session gesendet mit dem Kommentar “Wie viele Personen siehst du auf diesem Bild?”. Ihr ahnt es schon – die beiden erwarten ein Kind und haben erst wenige Tage vor dem Shooting selbst davon erfahren – wie cool ist das bitte?

Ich kann euch gar nicht sagen, wie sehr ich mich für die beiden gefreut habe! Umso schöner, dass sie sich beim Anblick der entstandenen Aufnahmen hoffentlich immer an diese ganz besondere Zeit erinnern können – mehr kann man sich als Fotografin wirklich nicht wünschen, als das man so viele schöne, besondere Momente im Leben eines Paares begleiten und festhalten darf.

Kein Wunder also, dass die beiden bei der nachfolgenden Pose auf einmal besonders verliebt und zärtlich miteinander waren. Wenn ich mir das Bild jetzt im Nachgang so anschaue, dann hätte ich es eigentlich doch schon ahnen können oder was meint ihr?